Wasser und Vitamin C, die perfekte Kombination für den Herbst

//Wasser und Vitamin C, die perfekte Kombination für den Herbst

Wasser und Vitamin C, die perfekte Kombination für den Herbst

Langsam werden die Abende und Nächte kühler. Auch morgens auf dem Weg zur Arbeit kann es schon ein bisschen frisch werden. Daher ist es jetzt gut, das Immunsystem zu stärken. Eine ausgewogene vitaminreiche Ernährungsweise, die zudem die Flüssigkeitsreserven rechtzeitig auffüllt, kann hierzu einen guten Beitrag leisten. Eine perfekte Trinkkombination für den Herbst ist Wasser mit einem Zusatz an natürlichem Vitamin C.

Gesamtbedarf an Wasser für den Körper

Bei den Empfehlungen für die richtige Trinkmenge gehen Wissenschaftler bei Erwachsenen von etwa 1,5 bis 2 Liter pro Tag aus. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) in Bonn empfiehlt durchschnittlich 1,5 Liter. Bei Hitze, Sport, körperlicher Arbeit oder Krankheitsbildern mit Wasserverlust sollte diese Menge erhöht werden. Die DGE geht von einer Gesamtwasserzufuhr von 2.650 ml Wasser pro Tag aus. Zu Grunde liegt hier ein durchschnittlicher Erwachsener im Alter zwischen 19 und 50 Jahren. Das Gesamtwasser setzt sich aus etwa 1.440 ml Getränken, ca. 875 ml Wasser aus Speisen und rund 335 ml sogenanntem Oxidationswasser zusammen. Letzteres bildet sich über Stoffwechselprozesse im Körper.

Wasserabgabe und trockene Luft

Die Wasserabgabe beläuft sich im gesunden Körper auf die gleiche Menge, wie die notwendige Zufuhr, von 2.650 ml. Diese Wassermenge wird zu etwa 1.440 ml im Urin und ca. 160 ml im Stuhl ausgeschieden. Zusätzlich verliert der Körper täglich im Durchschnitt etwa 550 ml Wasser über die Haut und 500 ml über die Lunge. Damit alle Vorgänge im Organismus reibungslos laufen können, muss die Wasserbilanz stimmen. Im Herbst kann das Immunsystem durch eine unausgeglichene Wasserbilanz leiden. Vor allem der Übergang von warmen zu kälteren Temperaturen und die trockene Heizungs- oder Kaminluft in Büro- oder Wohnräumen machen dem Körper zu schaffen. Sind die Schleimhäute in der Nase und im Mund ausgetrocknet, so können sich Viren und Bakterien einfach und schneller ausbreiten.

Vitamin C das perfekte Plus zum Wasser

Mit ausreichend Wasser kann bereits ein kleiner, aber wesentlicher, Beitrag zur Unterstützung des Immunsystems geleistet werden. Optimiert wird dieser noch durch die Zufuhr von natürlichem Vitamin C aus Obst und Gemüse. Ein durchschnittlicher männlicher Erwachsener ab einem Alter von 19 Jahren sollte 110 mg Vitamin C pro Tag aufnehmen, ein durchschnittlicher weiblicher Erwachsener 95 mg Vitamin C. Frauen und Männer, die rauchen, haben einen höheren Vitamin C-Bedarf. Männer sollten in diesem Fall mit 155 mg und Frauen mit 135 mg pro Tag versorgt werden. Besonders beliebt ist der Schuss frisch gepresster Zitronen- oder Orangensaft ins Trink- oder Mineralwasser. 100 g Orangensaft liefern durchschnittliche 45 mg Vitamin C. Beim Zitronensaft beläuft sich dieser Wert um die 40 mg pro 100 g. Die schnellste und effektivste Möglichkeit, das Wasser natürlich mit Vitamin C anzureichern, ist ein Zusatz von Sanddorn- oder Acerolakirschsaft. Sanddornsaft liefert etwa 265 mg Vitamin C pro 100 g, Acerolakirschsaft sogar mindestens 650 bis 1.000 mg Vitamin C pro 100 g. Letzter ist somit das perfekte Plus beim Wassertrinken für das Immunsystem. Angst vor zu viel natürlichem Vitamin C braucht niemand zu haben, denn überschüssige Mengen werden wieder im Urin ausgeschieden.

Tipp zum Acerola-Wasser: Die Acerolakirsche ist ein wahres Vitamin C-Wunder. Da sie in Europa nicht heimisch ist, kann Acerolakirschsaft fertig in Reformhäusern, Drogerien, Bioläden, ökologischen Supermärkten oder Supermärkten mit umfangreicherem Bio-Sortiment erstanden werden. Am effektivsten ist die Wahl eines 100%igen Saftes in Bio-Qualität.

2017-09-26T21:23:44+00:00 27. September 2017|0 Comments

Leave A Comment

*